FÜR EINE ÖKOLOGISCHE ODER TRADITIONELLE, ABER NACHHALTIGE LANDWIRTSCHAFT

Wir betrachten nachhaltige Landwirtschaft als eine Reihe von Produktionsmethoden, die die Umwelt und die Menschen berücksichtigen.

Sicherung der Rentabilität für die Landwirte, Erhaltung der natürlichen Ressourcen wie Boden und Grundwasser und Erhaltung der Qualität für die Verbraucher.

image icon

Bewährtes landwirtschaftliches Know-how

Seit 3 Generationen im Herzen der landwirtschaftlichen Welt.
Auf dem Video, ein Interview von 1990.

Unsere Partner

Die Grundidee

Landwirtschaftliche Tätigkeit, ob organisch oder konventionell, bezieht sich immer auf einen biologischen Prozess, der von einem pflanzlichen, tierischen oder mikrobiellen Organismus ausgeführt wird.

Der Hauptunterschied zwischen ökologischer und konventioneller Landwirtschaft ist der Einsatz von synthetischen Chemikalien in der konventionellen Landwirtschaft.

Die biologische Landwirtschaft nutzt die natürliche Fruchtbarkeit des Bodens aus, indem sie den Einsatz synthetischer Produkte ausschließt. Sie basiert auf dem Respekt für das Agrarsystem und die Umwelt mit Hilfe von Pflanzenschutzmitteln organischen und natürlichen Ursprungs, die jedoch keine synthetischen Substanzen enthalten und eine begrenzte Auswahl darstellen.

Es muss jedoch bedacht werden, dass die biologische Landwirtschaft die Nutzung von fast 40% mehr Land erfordert, um den aktuellen Bedarf einer wachsenden Bevölkerung zu decken.

Wir denken „nachhaltige Landwirtschaft“! Das heißt, eine Landwirtschaft mit geringer Umweltbelastung, die die natürlichen Ressourcen, den Boden und die organische Substanz in ihm erhält.

Wir arbeiten daran, die Leistung ökologischer Nutzpflanzen zu steigern und natürlich die Effizienz der Betriebsmittel, ob synthetisch oder nicht, zu verbessern, um ihren Einsatz in der konventionellen Landwirtschaft zu reduzieren.

Wir machen Fortschritte, um nachhaltige, effiziente und profitable Alternativen für Landwirte anzubieten.